Ich glaub dieses Jahr geh ich als Cowboy...

Der Gärtner

Der Mörder ist nicht immer der Gärtner, aber der Gärtner ist ein sehr beliebtes Karnevalskostüm für Männer. Warum Männer sich so gerne als Gärtner verkleiden, ist noch nicht ergründet.

Mit Schürze

Kaum ein Mann trägt gerne freiwillig eine Schürze, es sei denn er kostümiert sich als Gärtner, denn es gibt keinen Gärtner ohne Schürze. Neben der Schürze trägt der klassische Gärtner eine möglichst grüne Latzhose, ein kariertes Hemd, Gummistiefel oder Gartenclogs und natürlich einen breitkrempigen Strohhut. Das schöne am Gärtnerkostüm ist, dass man kaum etwas dazu kaufen muss, denn viele Dinge gibt es für kleines Geld in jedem Kaufhaus. Ein Paar Gummistiefel, eine Schürze und ein kariertes Hemd hat wohl jeder zu Hause.

Viele Möglichkeiten

Das Gärtnerkostüm bietet, besonders was die Accessoires angeht, eine Menge Möglichkeiten. Utensilien für den Garten haben auch viele daheim und so kann sich der Gärtner im Karneval ganz nach Belieben ausstatten. Ein Klassiker ist natürlich die Gießkanne, aber auch eine Rosenschere in der Schürzentasche macht sich immer gut. Wem es nicht zu umständlich ist, der kann auch eine Harke oder einen Rechen mitnehmen oder sogar eine Schubkarre, in die man, je nach Art der Veranstaltung, auch Getränke und Essbares packen kann.

Schön ist auch immer ein Körbchen mit ein paar Blumen, die können dann im Laufe des Abends an die anwesenden Damen verteilt werden, was den Flirtfaktor noch zusätzlich erhöht. Kleine Bienchen aus Stoff, die an die Schürze geheftet werden, sind auch eine schöne Idee, genauso wie eine große Sonnenblume am Hut.

Der typische Gärtner vermittelt immer ein bisschen Gemütlichkeit und vielleicht ist das Kostüm deshalb bei vielen Männern so beliebt. Das Kostüm ist bequem, es braucht keinen großen Aufwand und trotzdem sieht es immer irgendwie attraktiv aus. Männer im Kostüm eines Gärtners haben auf jeden Fall viel Fantasie und kümmern sich vielleicht auch zu Hause liebevoll um ihren Garten.