Ich glaub dieses Jahr geh ich als Cowboy...

Die Prinzessin

Für kleine Mädchen gibt es wohl nichts Schöneres, als sich zu Karneval als Prinzessin zu verkleiden. Ein wunderschönes Kleid mit vielen Spitzen und ein Krönchen sind der Traum vieler Mädchen.

Wie Dornröschen

Das Märchen vom Dornröschen dient kleinen Mädchen als Vorbild, wenn es um das perfekte Kostüm einer Prinzessin geht. Wer sich als Mutter also Anregungen holen möchte, der muss nur ein Märchenbuch aufschlagen oder den gleichnamigen Trickfilm von Disney anschauen. Das Kleid einer Märchenprinzessin ist bevorzugt rosa und hat möglichst viele Spitzen. Lang muss das Kleid natürlich sein und wenn möglich, eine Schleppe oder einen Reifrock haben.

Wer gut nähen kann, der kann ein solches Prinzessinnen-Kleid selbst nähen und mit vielen schönen Details veredeln, dazu können Perlen oder auch kleine Glitzersteine gehören. Wenn das Kleid der kleinen Prinzessin dann auch noch mit Rüschen verziert wird, dann kennt die Begeisterung meistens keine Grenzen mehr. Wenn die kleine Prinzessin wider erwarten nicht für Rosa zu begeistern ist, dann kann das Kleid auch in Gold, Silber oder auch in einem schönen Hellblau sein. Unpassend ist hingegen ein weißes Kleid, denn das erinnert immer ein bisschen an ein Kommunionskleid.

Krönchen und andere Geschmeide

Zu einer richtigen Prinzessin gehört natürlich auch das passende Krönchen. Die meisten Krönchen, die man kaufen kann, sind aus weichem Draht, der sich gut verbiegen lässt, was es einfacher macht, das Krönchen am Kopf mit Haarklammern zu befestigen. Auch ein Krönchen kann leicht selbst gebastelt werden. Dazu einfach Basteldraht aus dem Fachgeschäft besorgen, in die gewünschte Form biegen und mit Goldfarbe bestreichen.

Zum Krönchen trägt die Prinzessin auch den passenden Schmuck. Gut machen sich lange, goldene Ketten oder auch Perlenketten, auch darf ein schöner großer Ring nicht fehlen. Weiße Lackschuhe, eine weiße Strumpfhose und ein kleines Täschchen runden das Bild einer kleinen Prinzessin aus dem Märchenland ab.